In den letzten zwei Schulwochen vor den Sommerferien hat die Klasse 9 A im Rahmen des Physikunterrichts Elektromotoren gebaut. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler viele Fähigkeiten und Kompetenzen unter Beweis stellen. Sie mussten immer wieder genau in der Anleitung nachlesen, den Draht möglichst eng zu Spulen aufwickeln, die Drahtenden abisolieren sowie alle Bauteile montieren. Der schwierigste Teil des Zusammenbaus war die Verbindung der Spulenenden mit dem Polwender. Hier war vor allem Fingerspitzengefühl gefragt! Umso größer war die Freude am Ende, wenn der Motor funktionierte.

Iris Kühnel im Namen der Klasse 9 A